Digitales Museum

In diesem Bereich haben wir für Sie eine Anzahl interessanter und informativer Bilder und Dokumente zur Geschichte des Hospiz an der Lutter zusammengestellt. 

Wanderausstellung und Museum – Zöcklersche Anstalten, Mutterhaus Ariel und Hospiz an der Lutter

Die Wanderausstellung "Theodor Zöckler in Galizien" aus den 1990er Jahren zeigte auf 25 großen Papptafeln Vergrößerungen von Fotos aus den Zöcklerschen Anstalten in Galizien.

Im Jahr 2011 wurde anlässlich des 60. Jahrestages des Diakonissenmutterhauses Ariel in Haus III des Evangelischen Krankenhauses Weende ein kleines Museum einge­richtet. Dr. Christofer Zöckler, Enkelsohn des Gründers, und seine Nichte Bettina Zöckler hatten zusammen mit Dr. Reinhard Lieske und Ursula Roth die Materialien aus den Archivbeständen des Mutterhauses gesichtet und für die Ausstellung geordnet. Meike Rath (Berlin) erstellte einen grafischen Entwurf für die Ausstellung und gestaltete die Räume zusammen mit der Vereinsvorsitzenden des Diakonissen-Mutterhauses Pastorin Anke Well.

Begleitend dazu wurde von der Fliedner-Kultusstiftung Kaiserswerth eine jetzt auch digital vorliegende »Broschüre zur Geschichte des Mutterhauses herausgegeben, in der u. a. Dr. Reinhard Lieske einen gründlich recherchierten und dokumentierten Beitrag verfasst hatte: "Von Stanislau nach Göttingen-Weende. Aus der Geschichte des Diakonissenmutterhauses Ariel."

Da das Haus III im EKW abgerissen werden wird (einige der Exponate werden im Haupthaus in mehreren Vitrinen weiterhin zu sehen sein), soll die jetzige Ausstellung mit dieser digitalen Dokumentation festgehalten werden. Auch wenn es die Räume in Kürze nicht mehr geben wird, kann man doch in einem virtuellen Rundgang einen Überblick über die Räume bekommen und sich anschließend die Dokumente zu den einzelnen Bereichen ansehen. In den vergrößerten Fotos sind manche Details zu erkennen, die an der Bildwand nicht zu sehen sind.

» Zum Museum

Aktuelles

Donnerstag, 19. Januar

Unser Trauercafé ist am Donnerstag geöffnet

» mehr

Inzwischen hat die Göttingerin rund 2150 Euro gespendet

Monika Riemer strickt seit sechs Jahren Socken fürs Hospiz

» mehr

Der Basartisch bringt 1330 Euro ein

Ein schönes Ergebnis beim Weihnachtsbasar

» mehr

22. Dezember 2022

Wir wünschen allen gesegnete Weihnachten

» mehr

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

Wir suchen Pflegefachkräfte

» mehr

„Aktion Leergutbon für das Hospiz an der Lutter" 

Nahkauf-Kund*innen spenden über 1000 Euro

» mehr

Wir freuen uns über 1380 Euro für die Hospizarbeit DANKE!

Ein wunderbares Benefizkonzert mit der Camerata Medica

» mehr

Northeimer Gewerbe- und Industriebau-Unternehmen unterstützt das Hospiz

HMN spendet 5000 Euro

» mehr

» weitere Termine
E-Mail Tel 0551 5034-3800