Literatur-Tipps aus der neu sortierten Bibliothek

Unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Johanna Jepsen hat unsere interne Bibliothek gründlich überarbeitet. Vieles wurde aktualisiert. Nun gibt es einen umfassenden Bestand an Büchern, Hörbüchern und Filmen zu zahlreichen Themen. Darunter unter anderem bewährtes und aktuelles zur Hospizarbeit und Palliative Care, zu Begleitung und zur Trauerverarbeitung.

Aufgeteilt in die Register: Biografien und Romane, Fachbücher, Meditation und Lebenshilfe, Sterbebegleitung, Poesie, Kinderbücher und Trauer.

 Ausleihen können die Bücher ehrenamtliche Hospizmitarbeiter*innen über das Team des Ambulanten Hospizes.

Hier sind einige Leseempfehlungen

Romane:

  • Was man von hier aus sehen kann von Mariana Leky
  • Meine Schwester von Bettina Flitner 

Kinderbücher:

  • Ente,Tod und Tulpe von Wolf Erlbruch
  • Die besten Beerdigungen der Welt von Ulf Nilsson  

Poesie:

  • Es gibt für alles eine Zeit von Christina Brudereck
  • Ich geb dir einen Engel mit / Andere Zeiten 

Trauer:

  • Zuversicht - das Pfeifen der Seele
  • im finsteren Wald / Leid-Faden, Fachmagazin
  • Schuld/Macht/Sinn von Chris Paul 

Sterben:

  • Anders Handeln - Das gute Leben / Andere Zeiten e.V.
  • Übers Sterben reden von Sven Gottschling u.a.
  • Bis zuletzt an deiner Seite / Specht-Tomann
  • Über das Sterben von Gian Domenico Borasio

Links

Netzwerk ambulante Ethikberatung Göttingen (NEG)

Welche Diagnostik ist angesichts des Zustands eines Patienten noch angemessen? Welche Behandlung würde dem mutmaßlichen Willen des Patienten entsprechen?

Diese Fragen stellen sich im Zusammenhang mit der Versorgung schwerkranker Menschen häufig. Viele Krankenhäuser bieten Beratung durch klinische Ethikkomitees (KEK). Im häuslichen Bereich, in stationären Pflegeeinrichtungen oder Hospizen sind Hausärzt/innen, Pflegekräfte und Angehörige jedoch oft auf sich gestellt. Ethikberatung findet dort bislang kaum statt.

Das Netzwerk ambulante Ethikberatung Göttingen (NEG) ist ein Zusammenschluss von Hausärzt/innen, Pflegekräften, Ethikern und Palliativmediziner/innen. Wir bieten Unterstützung bei ethischen Fragen in der ambulanten Versorgung von Patient/innen.

Seniorenbeirat der Stadt Göttingen

Arbeitsfelder:
Der Seniorenbeirat verarbeitet jedes Anliegen der Seniorinnen und Senioren der Stadt Göttingen, ebenso Themen in Bezug auf das Leben der Älteren.

Anliegen und Themen:
In den öffentlichen Sitzungen des Seniorenbeirats werden Anliegen und Themen der Seniorinnen und Senioren diskutiert und und an die zuständigen Gremien weitergeleitet. Wünsche und Anregungen können in den Sitzungen in geeigneter Form vorgebracht werden.

Beratende Funktion des Seniorenrates:
Die Ergebnisse aus Anliegen und Themen werden in den städtischen Fachausschüssen vorgetragen.

Vernetzung:
Der Seniorenbeirat arbeitet mit Heimen zusammen. 
Der Seniorenbeirat organisiert und beteiligt sich an Veranstaltungen für Ältere.
Der Seniorenbeirat ist Mitglied des Landesseniorenrates Niedersachsen.

Online-Adressdatenbank in 9 Sprachen

Die Online-Adressdatenbank „Wegweiser Hospiz- und Palliativversorgung Deutschland“ informiert über die verschiedenen Versorgungsformen und mehr als 3.000 Anlaufstellen der Hospiz- und Palliativversorgung bundesweit, jetzt auch den Sprachen Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Türkisch, Vietnamesisch, Rumänisch und Arabisch zur Verfügung. Außerdem haben die Nutzer nun die Möglichkeit, nach speziellen Angeboten für Menschen mit Migrationshintergrund zu suchen.
 
Der Wegweiser  kann, getrennt nach Erwachsenen bzw. Kindern und Jugendlichen, mittels einer Umkreissuche unkompliziert aufgerufen werden:
www.wegweiser-hospiz-palliativmedizin.de


 

Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz: www.hospiz-nds.de

Deutscher Hospiz- und Palliativ Verband e.V.: www.dhpv.de

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin:  www.palliativmedizin.de

Akademie für Ethik in der Medizin: www.aem-online.de

Aktuelles

Freitag, 16. August, um 20 Uhr im Alten Rathaus

Benefizkonzert mit Front Porch Picking

» mehr

Samstag, 24. August, ab 20 Uhr

Sommerrock – Benefiz-Tanzparty in der musa

» mehr

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung

Wir wollen am 17. August wieder wandern

» mehr

Brockenchallenge ermöglicht Klangbehandlung in unserem Hospiz

Der Klangstuhl ist da

» mehr

Ge(h)spräche auf dem Stadtfriedhof

Trostpunkt am Dienstag, 6. August

» mehr

Donnerstag, 18. Juli, von 15 bis 17 Uhr

Hospiz lädt ins Trauercafé ein

» mehr

Freitag, 5. Juli

Hospizhund unterwegs

» mehr

art la danse unterstützt Hundetherapie

Balletttänzerinnen spenden für Lotti

» mehr

» weitere Termine
E-Mail