„Wir sind das Hospiz aller Göttinger“

Trauerrituale in den Religionen beim Hospiz-Forum

Ein rundum inspirierender Abend: Zum Thema „Trauerrituale in den Religionen" hatte das Hospiz an der Lutter zu seinem zweiten Forum in diesem Jahr eingeladen.

Religiöse und kulturelle Besonderheiten

Gut 40 Interessenten waren der Einladung gefolgt, um sich über religiöse und kulturelle Besonderheiten, hospizliche Versorgung, Bestattungsformen, Trauerrituale und spirituelle Aspekte zu Tod und Sterben zu informieren. Referenten waren Jacqueline Jürgenliemk, Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Göttingen, und Ali Shabaz, Vorstand der DITIB Moschee, sowie unser Hospizseelsorger Thorsten Bothe.

Trauerrituale sind im Judentum, im Islam und im Christentum unterschiedlich

Tod und Sterben betrifft uns alle. Im Trauerprozess spielen häufig religiöse Rituale eine wichtige Rolle. Diese Trauerrituale sind im Judentum, im Islam und im Christentum unterschiedlich. Das wurde auch in den Impulsreferaten deutlich. Im Anschluss an die Impulse entstand jeweils eine anregende Runde mit vielen Fragen und Klärungen. Der Abend hat aus unserer Sicht sehr zur Religionssensibilität beigetragen. Zudem sollen die die Beziehungen zu den Gemeinden verstätigen werden. „Wir sind das Hospiz aller Göttinger“, sagt Geschäftsführer Daniel de Vasconcelos.

« zurück
E-Mail