Monika Riemer strickt seit sechs Jahren Socken fürs Hospiz

Inzwischen hat die Göttingerin rund 2150 Euro gespendet

Kürzlich war wieder so ein besonderer Tag. Monika Riemer hat uns im Hospiz besucht und kleine Söckchen für Mitarbeiter*innen mitgebracht. Alles handgestrickte kleine Glücksbringer. Monika Riemer strickt aber nicht nur kleine Glücksbringer, sondern jede Menge Socken in allen Größen. „Das Stricken entspannt so wunderbar", sagt sie und beginnt sobald ein paar Strümpfe fertig ist mit dem nächsten Paar. So sind inzwischen Hunderte Socken entstanden, die Monika Riemer allesamt verkauft. Das Geld spendet sie ans Hospiz an der Lutter. 400 Euro hatte sie bei ihrem letzten Besuch für uns dabei, stolze 2148 Euro hat sie insgesamt bereits durch ihre Sockenstrick-Aktion fürs Hospiz gespendet. Wir sind von so viel Initative und Wärme gerührt und begeistert.

Vielen lieben Dank für Ihre Verbundenheit und Ihr Engagement, Frau Riemer!

« zurück
E-Mail Tel 0551 5034-3800