Tanzperformance zugunsten des Hospizes
in der St. Johanniskirche Göttingen

Sonntag, 6. November, 17 Uhr

Tod geht uns alle an. Während der zweiten Thementage St. Johannis führt art la danse eine Tanzperformance zugunsten des Hospiz an der Lutter in der St. Johanniskirche auf.

Judith Kara setzt sich in ihrer Inszenierung „TODbeGEISTert" mit dem Tod, dem Sterben und damit auch mit dem Leben auseinander. Sie stellt Fragen und sucht Antworten, findet dabei emotionale Bilder und Gefühle, die musikalisch und tänzerisch Ausdruck finden. Sie lädt das Publikum ein, sich über die tänzerische Interpretation von Gedichten, Textfragmenten, Musik und Stille mit auf diese Reise zu begeben und dabei Raum für einen ganz eigenen inneren Zugang zum Thema Tod und Leben zu schaffen.

Judith Kara: Die Auseinandersetzung mit dem Erleben Tod bleibt sehr individuell – bei jedem Menschen und in jedem Alter-  und kann durch eine künstlerische Interpretation nie voll gelingen. Doch es kann Mut machen, einen Ausdruck dafür zu finden, eine Musik, eine Stimme, Worte und Bewegung: für das Gefühl, was passiert mit mir, wenn ich mich dem Thema Tod und damit dem Leben nähere. Stück für Stück. Moment für Moment. Und jeder wird wieder neu und anders sein.

Die Vorführung ist für Sonntag, 6. November, um 17 Uhr in der St. Johanniskirche Göttingen geplant. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für das Hospiz Göttingen wird gebeten

Tanzperformance zum Thema Tod und Leben: Inszenierung und Choreografie Judith Kara mit dem Ensemble art la danse (Tanz) und 
Bernd Eberhardt am Klavier.

« zurück
E-Mail Tel 0551 5034-3800