Am Samstag war Welthospiztag

Samstag, 9. Oktober 2021

Am Samstag, 9. Oktober war Welthospiztag. „Leben! Bis zum Schluss.“  − dieses Motto haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hospiz an der Lutter aufgegriffen, um zu zeigen, was Hospizarbeit und Palliativversorgung zu leisten vermögen. Das Hospiz an der Lutter hat sich an einer bundesweiten Plakataktion beteiligt, mit der in diesem Jahr Menschen eine Stimme bekommen sollten, denen durch hospizliche Begleitung und palliative Versorgung die Angst vor Schmerzen oder dem Alleinsein genommen werden konnte.

Verstorbenen eine Stimme geben

„Ich bin tot. Am Anfang meiner Krankheit hatte ich Angst, allein sterben zu müssen. Klaus vom Hospizdienst war dann aber bis zuletzt für mich da“, das ist eines der Zitate, mit denen wir in diesem Jahr Verstorbene zu Wort kommen lassen, die bis zum Schluss in einem Hospiz begleitet worden sind.

Wir stellen unsere Arbeit vor

Das Göttinger Hospiz an der Lutter setzt sich fast 30 Jahren dafür ein, schwerstkranken und sterbenden Menschen die letzte Zeit ihres Lebens ihren Vorstellungen entsprechend zu gestalten, genau hinzuhören und einfühlend zu begleiten. Unsere Arbeit haben wir am Welthospiztag vorstellen.

« zurück