Ein Pony zu Besuch im Hospizgarten

12. Juli 2021

Tierischer Besuch: Hospiz-Mitarbeiterin Nadine Wissinger hat am Montag ihr Pony mit ins Hospiz gebracht. Milchmaus heißt das kleine Shetlandpony, das gemeinsam mit Nadine Wissingers Kindern Emil, Anna und Lotta in den Hospizgarten gekommen ist. Frauke Gleichmann hatte sich gewünscht, noch einmal Zeit mit einem Pferd zu verbringen. Sie ist Gast im Hospiz und sehr glücklich über den Besuch. Pferde haben immer eine wichtige Rolle in ihrem Leben gespielt, erzählt sie. Und dieses kleine Pony ist ein wahrer Besuchsexperte. Das 16-jährige Shetty lässt sich mit Äpfeln füttern, ausgiebig streicheln und genießt die Aufmerksamkeit. Mimmi, wie die Kinder das Pony nennen, war schon zum zweiten Mal zu Besuch im Hospiz an der Lutter – das erste Mal vor einigen Jahren, als der Standort noch in Weende war. Auch damals hatte sich ein Gast gewünscht, noch einmal ein Pferd zu sehen.

 

« zurück