Gedenken für die in der Corona-Pandemie Verstorbenen

18. April 2021

Das Hospiz an der Lutter unterstützt die Gedenkfeier für die Toten der Corona-Pandemie in Deutschland und in Göttingen. Corona hat neben den Einschränkungen im täglichen Leben auch die Situation trauernder Zugehöriger erschwert. Vor allem im ersten Lockdown konnten viele Menschen nicht bei ihren sterbenden Angehörigen sein. Beerdigungen müssen im kleinsten Kreis ausgerichtet werden. Das tröstende Zusammensein danach ist kaum möglich, genauso wie Besuche bei den Betroffenen. Diese Situation hinterlässt bei Trauernden unter Umständen tiefe Spuren.

In der Trauer nicht allein

Wir halten es für wichtig, dass mit dem Gedenktag die Aufmerksamkeit auf das Leid der Zugehörigen gelenkt wird. Denn wir sind nicht nur dafür da, schwerstkranken und sterbenden Menschen die letzte Zeit ihres Lebens ihren Vorstellungen entsprechend zu gestalten, genau hinzuhören und einfühlend zu begleiten. Wir sind ebenso für die Menschen da, die zurückbleiben und in ihrer Trauer Unterstützung suchen. Das gilt auch und besonders in Zeiten der Corona-Pandemie.

« zurück