Hotelfachschüler der BBS Ritterplan spenden 350 Euro ans Hospiz

Dienstag, 12. Oktober 2021

Studierende der Hotelfachschule an der BBS am Ritterplan haben sich mit einem Kochprojekt an der Regio Challenge 2021 beteiligt. Der Aufruf lautete: Sieben Tage lang nur Essen zu konsumieren, dass aus der Region Göttingen stammt.

Auf dem Speiseplan der BBS III standen Kartoffel-Gemüse Rösti mit Schafskäse, Brunnenkresse Salat, Kräuterdip, Crêpes und Smoothies – alles hergestellt aus regionalen Zutaten und nachhaltig verpackt. Die Schülerinnen und Schüler haben die Gerichte nicht nur zubereitet, sondern die Produkte auch mit Flyern sowie per Socialmedia beworben und schließlich im schuleigenen Bistro an ihre Mitschüler und Lehrer verkauft. Die Einnahmen von 350 Euro und 65 Cent haben sie an das Hospiz an der Lutter gespendet.

Die Studierenden haben den Erlös ihrer Challenge auf einem mit Reis und Gewürzen geschmückten Teller an die stellvertretende Leiterin des Stationären Hospizes Sylvia Hennemann übergeben. Sie freute sich über das Geschenk und die außergewöhnliche Idee. Dankeschön!

« zurück