11. November

Gedenken per Zoom

Jährlich im November gestalten wir im Ambulanten Hospiz an der Lutter mit einem Ritual unsere Gedenkfeier.

102 Menschen wurden seit November 2019 vom haupt- und ehrenamtlichen Team des ambulanten Hospizes in der letzten Lebenszeit bis zum Versterben begleitet - mit ganz unterschiedlicher Dauer - Zuhause, im Krankenhaus, im Pflegeheim und manchmal auch im stationären Hospiz.

In diesem Jahr hatten wir uns eine andere Form des Gedenkens überlegt. Am Mittwochabend 11.11.2020 lasen wir beiden die Namen der Verstorbenen und zündeten Kerzen an. Und alle Ehrenamtlichen hatten trotz Kontaktbeschränkung die Möglichkeit über Zoom oder in Gedanken dabei zu sein.

Hilde Domin – Unterricht

Jeder der geht,
belehrt uns ein wenig
über uns selber.
Kostbarster Unterricht
an den Sterbebetten. 
Alle Spiegel so klar
wie ein See nach großem Regen,
ehe der dunstige Tag
die Bilder wieder verwischt.

Nur einmal sterben sie für uns,
nie wieder. 
Was wüssten wir je
ohne sie?
Ohne die sicheren Waagen,
auf die wir gelegt sind
wenn wir verlassen werden.
Diese Waagen ohne die nichts
sein Gewicht hat.

Herzlichen Dank von uns Koordinatorinnen an unsere Ehrenamtlichen für ihr zuverlässiges Engagement im hospizlichen Tun.

Manja Schondorf-Denecke und Gabriele Carstens

« zurück