Sommerfest

Samstag 7. September

Sommerfest im Hospiz an der Lutter

Allen Wetterprognosen zum Trotz hörte es am Samstag um 14.00 Uhr auf zu regnen, und das Sommerfest im Garten des Hospizes konnte im Trockenen, ja sogar mit etwas Sonnenschein, stattfinden.

Den vielen Gästen, die kamen, bot sich ein heiteres Bild. Noch vor einem Jahr hatte der neu geschaffene Hospizgarten leere Stellen gehabt. Aber durch die Umsiedlung vieler Pflanzen aus dem ehemaligen Gelände, vermischt mit neuen Blumen,  ist eine Oase entstanden.

Die „Swinging Amatörs“ spielten in gewohnt gekonnter Weise während des Festes – fröhlicher geht es kaum. Eine prominente Besucherin war das Göttinger Gänseliesel. Viele ehrenamtliche Hospizmitarbeitende sorgten für das leibliche Wohl aller Besucher.

Eine wunderbare Premiere war das Engagement des Rotary-Clubs "Göttingen-Sternwarte“, deren Mitglieder die leckersten Kuchen gebacken hatten und diese Köstlichkeiten unermüdlich gegen eine Spende für das Hospiz verteilten. Schön war es, bekannte Menschen wiederzutreffen und neue Gäste kennenzulernen.

Viel Zeit gab es für Gespräche. Erinnerungen an die leidvolle Zeit, die mit dem Hospiz verbunden ist, bedrückten so manchen Besucher. Da war es gut, vertraute Hospizmitarbeitende zu treffen, mit denen über die schwere Zeit geredet werden konnte.

Dank gilt allen, die zur Gestaltung des Festes beigetragen haben.

Beatrix Haan

« zurück