Sommerfest im neuen Hospizgarten

1. September 2018

Bei sommerlichem, sonnigem Wetter fand das erste Sommerfest im neuen Hospizgarten unter reger Beteiligung (mehr als 250 Besucher) statt. Gerade rechtzeitig war der neue Rasen trotz großer Trockenheit so gut eingewachsen, dass er betretbar war und wir Bierbänke und Tische daraufstellen konnten. Daneben gab es auf der Terrasse, den im Garten verteilten neuen Bänken und an den Stehtischen genügend Platz, dass jeder wenigstens seinen Teller, Becher oder Glas abstellen konnte.

Wie bei solchen Festen üblich, versammelten sich viele Besucher um den Sekt – und Kuchenstand, warteten auf die nächste Waffel oder scharten sich um den Grill, so dass es ein fröhliches Kommen und Gehen gab. Die acht Musiker der „Swinging Amatörs“ unterhielten uns alle mit ihrem wunderbaren Swing und verbreiteten die bekannt gute Stimmung.

Besondere Bedeutung hatten die vielen Begegnungen mit bekannten und neuen Besuchern, ebenso die Gespräche, bei denen Erinnerungen ausgetauscht wurden. Über gute und schwere Zeiten wurde geredet, über Trauer um die im Hospiz Verstorbenen oder wie das Leben weitergeht und neue Akzente findet.

Der neue Garten ist noch lange nicht fertig. Durch die große Trockenheit war es schwierig, Pflanzen zu setzen, aber die Terrasse und die Wege sind begehbar, der Teich ist gefüllt, große Bäume spenden Schatten. Wie wir alle wissen: Ein Garten ist nie fertig, aber der neue Hospizgarten hat seine Bewährungsprobe bestanden, er ist schön geworden und wird im Laufe der Zeit noch viel schöner.

Wir im Hospiz sind sehr glücklich über dieses gelungene Fest. Wir danken allen, die geholfen haben und allen, die unsere Besucher waren.

Beatrix Haan, Vorsitzende des Vorstands

« zurück