Das Hospiz feiert

19. Mai 2017

25 Jahre Ambulantes, 20 Jahre Stationäres Hospiz an der Lutter – das Jubiläum am 19. Mai 2017 in St. Albani war ein Fest mit allen Sinnen in drei Schritten: Gottes­dienst – Vortrag – Empfang.

Der Gottesdienst war charakterisiert durch seine – nicht nur musikalische – Viel­stimmigkeit: aus sechs unterschiedlichen Perspektiven wurde die Hospizarbeit beleuchtet.

Der – noch in der Kirche – auf den Gottesdienst folgende Vortrag kam natürlich nur aus einem Mund; Professor Alfred Simon referierte über das Verhältnis von Autono­mie und Fürsorge in der Betreuung Schwerstkranker und Sterbender.

Schließlich Empfang im Gemeindehaus von St. Albani: in gedrängter Fülle ein Gewirr von Stimmen: Wiedersehen, Erstbegegnungen und Gaumenfreuden aus der Küche von Neumariahilf (Herr Meyer!) Ein Jubiläum, wie es festlicher und zukunfts­freudiger nicht hätte sein können.

Die Fotos von Johanna Jepsen vermitteln einen Eindruck davon.

Ausführlich berichtet Pater Hösel auf der Website der Citykirche St. Michael über das Jubiläum mit mehreren eindrucksvollen Bildern.

« zurück